Hamburger Arbeitsassistenz > Projekte > Archiv > nueva Hamburg

nueva Hamburg

Die Hamburger Arbeitsassistenz schließt die nueva Ausbildung ab und übergibt an die GUT GEFRAGT gGmbH

11 Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung haben 23 Monate lang von Februar 2015 bis Dezember 2016 bei der Hamburger Arbeitsassistenz die Ausbildung zu nueva Evaluator_innen absolviert.
Das Konzept wurde vom österreichischen Sozialunternehmen „atempo – zur Gleichstellung von Menschen“ entwickelt und wird als Social Franchising System verbreitet. Hamburg ist nach Berlin der 2. nueva Standort in Deutschland.

Die Evaluator_innen werden als Profis in der Qualitätsentwicklung Nutzer_innenbefragungen in Wohn- und Werkstattangeboten für Menschen mit Behinderung durchführen. Hierbei nutzen sie Fragebögen, die ebenfalls von Menschen mit Behinderung mit entwickelt wurden. Alle 11 Evaluator_innen haben selber Erfahrungen mit Wohn- und Arbeitsangeboten und führen die Befragungen und Beobachtungen (für Nutzer_innen, die nicht an einem Interview teilnehmen können) somit auf Peer-Ebene durch. Das Peer-To-Peer-Prinzip ermöglicht ein hohes Maß an authentischem Feedback.

Fachausbildung bei der Hamburger Arbeitsassistenz

Die Hamburger Arbeitsassistenz führte die Ausbildung im Auftrag der Gut Gefragt gemeinnützige GmbH aus, die als Franchisepartnerin der Firma atempo aus Österreich das nueva Konzept nach Hamburg holte. Die Gesellschafter_innen der GutGefragt GmbH sind:

  • Hamburger LAG für behinderte Menschen e.V.
  • Alsterdorf Assistenz Ost GmbH
  • Alsterdorf Assistenz West GmbH
  • BHH Sozialkontor GmbH
  • Leben mit Behinderung Sozialeinrichtungen GmbH

Die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Arbeit, Soziales und Integration, hat das Projekt gefördert.

Im Rahmen ihrer Ausbildung haben die Evaluator_innen sich intensiv mit den verschiedensten Themenfeldern wie beispielsweise Interview-Durchführung, Beobachtung für Menschen , Behinderungsarten, Gesprächsführung, Dateneingabe etc. beschäftigt und verfügen neben ihren Peer-Erfahrungen somit zusätzlich über ein hohes Fachwissen. Zudem konnten sie ihre Kenntnisse in den letzten 6 Monaten der Ausbildung, der sogenannten „Praxisphase“, bereits direkt in Hamburger Wohn-Angeboten anwenden.

Mit dem Abschluss der Ausbildung ist nunmehr die Grundlage dafür geschaffen, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung, den Anforderungen der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen entsprechend, an den Qualitätsentwicklungsprozessen ihrer eigenen Dienstleistungsangebote teilhaben und deren Weiterentwicklung erheblich beeinflussen können. Sie bekommen als Kund_innen eine Stimme und haben die Möglichkeit, Menschen mit einem gleichen Erfahrungshintergrund mitzuteilen, wie sie den Alltag in ihrem Wohnangebot oder an ihrem Arbeitsplatz erleben. Darüber hinaus eröffnet die Ausbildung Arbeitsplätze für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung den Zugang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Januar 2017: Ende der Ausbildung und Start bei der GUT GEFRAGT GmbH

Die Gut Gefragt gGmbH hat allen Absolvent_innen der Ausbildung ab Januar 2017 einen Arbeitsplatz anbieten können. Das komplette Team hat in den neuen Büroräumen den Betrieb aufgenommen und ist jetzt unter folgender Adresse zu finden:

GUT GEFRAGT GmbH
Stresemannstraße 163

22769 Hamburg
Tel.: 040 650 40 124
Mail: hamburg(at)nueva-network.eu

Hier finden Sie nähere Informationen über nueva und das Netzwerk von nueva.

Projektleitung bei der HAA:

Delia Ramcke und Imke Ruch

Die nueva Ausbildung wurde finanziell gefördert durch:

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg