Hamburger Arbeitsassistenz

Jeder Mensch hat die Fähigkeit und das Recht zu arbeiten

 

Über uns > Leitbild

Jeder Mensch hat unabhängig von Art und Schwere seiner Behinderung und seines Unterstützungsbedarfes die Fähigkeit und das Recht zu arbeiten und dafür fair entlohnt zu werden.

… für die berufliche Integration von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung

Wir sehen Sie als unsere Kund*innen

Wir sind ein Fachdienst für die berufliche Integration von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung. Wir sehen Sie als unsere Kund*innen. Unser Ziel ist die Verbesserung der beruflichen Chancen von Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt besonders benachteiligt sind. Wir orientieren die Ziele unserer Arbeit an denen der UN-Behindertenrechtskonvention (PDF, 2009).

… für eine inklusive Gesellschaft

Wir stehen für eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend an allen Bereichen des Lebens teilhaben können. Dies gilt vor allem für die Teilhabe am Arbeitsleben. Es ist uns wichtig, dass Frauen und Männer einen gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt haben. Wir setzen uns für die Veränderung von Arbeitsbedingungen und die Verbesserung von Förderleistungen für Unternehmen bei der Einstellung von Mitarbeiter*innen mit Behinderung ein. So kann in einer durch immer höhere Leistungsanforderungen geprägten Arbeitswelt ein drohender Ausschluss von Menschen mit Behinderung entgegengewirkt werden.

Unsere Grundsätze in der Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen:

Kund*innenorientierung

Wir hören zu und fragen nach. Im Sinne einer personenzentrierten Arbeitsweise stehen für uns die jeweils individuellen Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse unserer Kund*innen im Mittelpunkt und bestimmen unser professionelles Handeln. In unserer Zusammenarbeit mit ihnen denken und handeln wir wertschätzend. Unterstützung leisten wir dort, wo sie individuell gewünscht und benötigt wird.

Partizipation

Wir planen den nächsten Schritt immer gemeinsam. Entscheidungsprozesse begleiten wir, indem wir notwendige Informationen, Einschätzungen und Kontakte liefern, die unseren Kund*innen eine fundierte Entscheidungsfindung ermöglichen. Hierbei legen wir besonderen Wert darauf, Peer Support in unseren Angeboten zu ermöglichen.

Transparenz

Wir arbeiten nachvollziehbar und verständlich. Die Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen zeichnet sich durch ein gemeinsam abgestimmtes Handeln aus. So können wir eine gleichberechtigte, konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit erreichen.

Empowerment

Wir möchten unsere Kund*innen stark machen. Wir erkennen das Recht auf Selbstbestimmung eines jeden Menschen an und orientieren uns an den jeweiligen Stärken und Fähigkeiten. Wir ermutigen unsere Kund*innen und arbeiten ihre Stärken heraus, um sie dazu zu befähigen, Möglichkeiten zu entdecken, auch wenn sie ungewöhnlich sind, und selbstbewusst und eigenverantwortlich ihre (berufliche) Zukunft zu gestalten.

Wir führen an betriebliche Realitäten und Anforderungen heran …

Arbeit suchenden Menschen mit Behinderung bieten wir umfangreiche berufliche Beratung und Orientierung, berufliche Bildung und Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz, die Vorbereitung auf den Arbeitsplatz sowie Qualifizierung und Unterstützung vor Ort in den Unternehmen.
Ausgehend von den individuellen Interessen und Fähigkeiten ermöglichen wir auf der Grundlage eines gemeinsamen Planungsprozesses praktische Erfahrungen als Ausgangspunkt von Lern- und Entscheidungsprozessen. Wir führen an betriebliche Realitäten und Anforderungen heran und bieten die dafür individuell erforderliche Unterstützung.
Betriebe sehen wir als die zentralen Lernorte für den Erwerb beruflicher Kompetenzen an. Unsere Angebote basieren darüber hinaus auf dem Prinzip der Dualisierung der Lernorte: Betrieb und begleitendes Bildungsangebot.
Hier bieten wir unseren Kund*innen eine strukturierte Reflexion ihrer betrieblichen Erfahrungen in der Lerngruppe und vielfältige Bildungsmodule. Eckpunkte und Prinzipien unserer Bildungsarbeit sind: enger Praxisbezug, Peer-Support, Individualisierung des Lernens, Innovation, Vielfalt und Kreativität in Methoden und Materialien.

… in Absprache und Kooperation mit Kolleg*innen und Arbeitgeber*innen

Arbeitgeber*innen bieten wir eine individuelle Arbeitsvermittlung in Kenntnis der Interessen und Fähigkeiten unserer Kund*innen, die sich bewerben. Wir beraten Arbeitgeber*innen professionell hinsichtlich der rechtlichen Rahmenbedingungen, der Fördermöglichkeiten sowie der individuellen Gestaltung von Arbeitsplätzen.
Darüber hinaus bieten wir eine umfassende, individuelle und bedarfsorientierte Beratung und Unterstützung am Arbeitsplatz sowie in besonderen Konfliktsituationen. Die Qualifizierung und Unterstützung findet in enger Absprache und Kooperation mit betrieblichen Kolleg*innen, direkten Vorgesetzten und Arbeitgeber*innen statt.

… zusammen mit Leistungsträger*innen

Unsere Zusammenarbeit mit den Leistungsträger*innen der beruflichen Integration und Rehabilitation ist orientiert an hohen Qualitätsstandards und Verbindlichkeit gegenüber den getroffenen Leistungsvereinbarungen.
Dies ist die Grundlage für die Weiterentwicklung der Angebote.

Wir orientieren uns an der Vielfalt der Bedürfnisse und Interessen …

Die Qualität unserer Arbeit zeichnet sich durch ein hohes Maß an Professionalität und Flexibilität aus. Wir orientieren uns an der Vielfalt der Bedürfnisse und Interessen der Kund*innen.

Wir verfügen über fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte zu einer Vielzahl von Betrieben und arbeiten in enger Kooperation mit Schulen und angrenzenden Diensten der beruflichen Bildung und Rehabilitation.
Die hohe Qualifikation und fachliche Kompetenz unserer Mitarbeiter*innen wird durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen stetig erweitert. Darüber hinaus haben wir uns mit dem Ziel, kontinuierlich die Praxis zu verbessern, im Rahmen unseres Qualitätsmanagements zu einer fortwährenden Überprüfung und Weiterentwicklung unserer bestehenden Angebote verpflichtet.
Als Teil einer sozialpolitischen Bewegung vernetzen wir unsere Arbeit regional, national und international im europäischen Rahmen.

Wir entwickeln beständig neue Ideen und Projekte …

Der Erfolg unserer Arbeit liegt in der optimalen Schnittstellenarbeit zwischen unseren arbeitssuchenden Kund*innen, Arbeitgeber*innen und Kostenträger*innen. Gemeinsam mit allen Beteiligten entwickeln wir individuelle Handlungsstrategien und stimmen gegenseitige Vorstellungen und Bedürfnisse sorgsam aufeinander ab.

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Ermöglichung beruflicher Spielräume für unsere arbeitssuchenden Kund*innen, innerhalb derer sie ihr Wissen, ihre Kompetenzen und vor allem ihre Persönlichkeit reflektieren und weiterentwickeln können. Viele dieser Kund*innen können wir in eine Beschäftigung vermitteln, in der ihre Potenziale zum Tragen kommen und sie als Mitarbeiter*innen in einer vielfältigen Mitarbeiter*innenschaft selbstbewusst agieren.

Unser Erfolg beruht nicht zuletzt auf unseren Vermittlungszahlen und der langfristigen Stabilität der von uns vermittelten Arbeitsverhältnisse. Arbeitgeber*innen schätzen die gute Zusammenarbeit und beginnen damit, sich gemeinsam mit uns für eine inklusive Arbeitswelt einzusetzen.

Unser Interesse gilt zufriedenen Arbeitnehmer*innen, Arbeitgeber*innen und
Leistungsträger*innen. In diesem Sinne nutzen wir unsere Kreativität, gehen neue Wege und überwinden Hindernisse oftmals auch durch ausgefallene Lösungsstrategien. Unter Rückgriff auf unser Fachwissen entwickeln wir beständig neue Ideen und Projekte mit dem Ziel, eine positive Zukunft zu schaffen und auch Menschen mit stärkeren Einschränkungen Zugangsmöglichkeiten zum Allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Kontakt

Hamburger Arbeitsassistenz
Schulterblatt 36 20357 Hamburg

Telefon: (040) 431339-0
E-Mail: info@hamburger-arbeitsassistenz.de

 

 

Das Qualitätsmanagement der Hamburger Arbeitsassistenz ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

Die Hamburger Arbeitsassistenz ist ferner zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV.

Hausmitteilungen

Am 20.10.20 findet das erste miTAS Netzwerktreffen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Derzeit befinden wir uns in der zeitlichen…

Weiterlesen

Die Jahrestagungen der kreuznacher digitaldialoge sind der Treffpunkt für diejenigen, die sich auf den Weg gemacht haben, die berufliche Bildung mit…

Weiterlesen

Wie digitale Tools Inklusion im Unternehmen befördern, verdeutlichte das Forum Inklusion am 13. August 2020, das Fachkräfte für Hamburg erstmals…

Weiterlesen

Im Rahmen des Projekts TalentPASS konnte sich ein weiterer Arbeitnehmer erfolgreich seine beruflichen Kompetenzen durch die Handelskammer Hamburg…

Weiterlesen

Platzhalterbild für diese Nachricht

Am 26.August 2020 wird bei einem Empfang im Hamburger Rathaus Ingrid Körner aus ihrem Amt als Senatskoordinatorin verabschiedet.
Dieses Amt hatte sie…

Weiterlesen

In Zeiten von social distancing hat die Digitalisierung einen Schub erfahren und digitale Tools werden auch im Arbeitsalltag zunehmend genutzt. Dieser…

Weiterlesen

Platzhalterbild für diese Nachricht

Die Hamburger Arbeitsassistenz wird im Herbst diesen Jahres ein neues Projekt zur Weiterentwicklung von Berufsbildungskonzepten (insbesondere für den…

Weiterlesen

kobinet Nachrichten

Tagesaktuelle Nachrichten zur Behindertenpolitik

kobinet Nachrichten werden übernommen von „Kooperation Behinderter im Internet e. V. (kobinet)".