Hamburger Arbeitsassistenz

Hausmitteilungen

 

Start des Projekts Berufsbildungskonzepte

Das durch die Aktion Mensch geförderte Projekt "Entwicklung abgestufter Berufsbildungskonzepte" ist Anfang September 2020 bei der Hamburger Arbeitsassistenz  gestartet. Dieses Projekt ist ein Kooperationsprojekt zwischen:

Access Nürnberg (Projektleitung), der Lebenshilfe Erfurt Service gGmbH, dem Diakonischem Werk Rosenheim und der Hamburger Arbeitsassistenz

Ziel des Projekts  ist die Erarbeitung modularer beruflicher Qualifizierungen, die die Bedarfe von Menschen mit Behinderung berücksichtigen, um auf bundesweite fachliche Standards in diesem Bereich hinzuarbeiten.

Es werden Curricula sowie Lehr- und Lernmaterialien erstellt, die von einfacher Basisqualifizierung (Stufe 1) über Qualifizierungsbausteine (Stufe 2) und vereinzelt Teilqualifizierungen (Stufe 3) bis zu Aspekten der Fachpraktiker-Ausbildungen (Stufe 4) reichen können.

Ausgangsbasis sind bei den Kammern zertifizierte Ausbildungsrahmenpläne, die auf abgestufte Anforderungsniveaus herunter gebrochen werden sollen.

Insgesamt werden Materialien zu mindestens vier Berufsfeldern auf den unterschiedlichen Niveaus erarbeitet.

Die HAA arbeitet zum Berufsfeld Lagerlogistik. Desweiteren vertreten sind die Bereiche Büroassistenz, Kita-Helfer*in und Alltagshelfer*in.

Die Laufzeit des Projekts ist von September 2020 bis August 2022.

 

kobinet Nachrichten

Tagesaktuelle Nachrichten zur Behindertenpolitik


Nach Oben