Hamburger Arbeitsassistenz > Startseite

Berufliche Integration von Menschen mit Behinderung:
Hamburger Arbeitsassistenz

Die Hamburger Arbeitsassistenz ist ein Fachdienst zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung.  Als Mittler zwischen Betrieben und Unternehmen des regionalen Arbeitsmarktes und erwerbslosen Menschen mit Behinderung bieten wir...

Mitteilungen

der Hamburger Arbeitsassistenz

Start von nueva Hamburg und Bewerbung

Mit der Auftaktveranstaltung von nueva Hamburg am 24. September 2014 können sich für die Ausbildung Interessentinnen und Interessenten bewerben.

Informationen über nueva – Hamburg und das...

Weiterlesen >>

29. September 2014

Nueva startet demnächst auch in Hamburg

Im August wurde in Hamburg die "Gut Gefragt gGmbH" gegründet. Sie wird ab 2016 ca. 8 Evaluator/innen einstellen.

Weiterlesen >>

08. September 2014

Netzwerk B:O verlängert bis 2017

Aufgrund von bundesweit positiven Ergebnissen der „Bundesinitiative Inklusion“ (Handlungsfeld: Schulische Orientierung) hat das Bundesarbeitsministerium 2013 den Bundesländern dafür Mittel für weitere zwei...

Weiterlesen >>

19. Mai 2014

Nutzung von Seminarräumen in der Schanze

Ab Mai 2014 haben wir unsere Büroräume im Schulterblatt noch einmal erweitern müssen.

Die Büroräume stellen wir auch Gästen für Seminarveranstaltungen, Konferenzen etc. an zu vereinbarenden Zeiten zur...

Weiterlesen >>

19. Mai 2014


Alle Mitteilungen >>

Nachrichten

von kobinet-nachrichten, aktuelle Nachrichten für die Belange von Menschen mit Behinderung

Aktuelle Nachrichten für Menschen mit Lernschwierigkeiten finden Sie auf der Website www.nachrichtenleicht.de

Netzwerk liefert Beispiele zum Bundesteilhabegesetz

Das Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA) hat sich in einem offenen Brief mit Beispielen zur Situation von Menschen mit Assistenzbedarf an die Mitglieder der Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz gewandt. In dem Brief wird darauf hingewiesen, dass ein gutes Bundesteilhabegesetz nur gelingen wird, wenn die AG-Mitglieder auch die Lebenswirklichkeit von Menschen mit Assistenzbedarf kennen und diese Erkenntnis entsprechend in ihren Beratungen zu einem Bundesteilhabegesetz einbringen und berücksichtigen. Logo: NITSA Weiterlesen >>
23. Oktober 2014

Steigende Anfragen beim ZsL Gießen

m dritten Jahr des Beratungsdienstes des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen konnten mittlerweile schon 162 KlientInnen in der Individualberatung und in der Gruppenberatung unterstütz werden. Damit ist das Ziel des Vereins für das Jahr 2014 im Bereich der Beratung schon Anfang Oktober erfüllt. Der Verein geht von insgesamt 180 Beratungen bis Ende des Jahres aus. Gemessen am Vorjahr mit 69 KlientInnen ist dies fast eine Verdreifachung. Logo des ZsL Gießen Weiterlesen >>
23. Oktober 2014

Gerd Weimer kritisiert Rückschritt bei Inklusion

Wer nach über fünf Jahren seit Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention zur Umsetzung des Rechts auf inklusive Bildung die Einrichtung von Schwerpunkt­schulen fordert, verkenne die rechtsverbindlichen Vorgaben dieses Menschenrechts­doku­ments zur Gewährleistung von Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und gegen Diskriminierung von Menschen mit Behinderung. Dies erklärte der Landesbehindertenbeauftragte von Baden-Württemberg Gerd Weimer. Gerd Weimer Weiterlesen >>
23. Oktober 2014

Anonymisierte Bewerbungsverfahren bestehen weiteren Praxis-Test

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, hat ein positives Fazit des Pilotprojekts "Anonymisierte Bewerbungsverfahren" des Landes Baden-Württemberg gezogen. "Das Verfahren hat damit einen weiteren Praxis-Test sehr gut bestanden", sagte Christine Lüders in Stuttgart. Christine Lüders Weiterlesen >>
23. Oktober 2014

Neue Aufgabe für Paralympics-Sieger

In der DFB-Zentrale trifft sich heute das Kuratorium der Sepp-Herberger-Stiftung zu seiner letzten Sitzung im Jahr 2014. Erstmals mit dabei: Wojtek Czyz. Vor rund 13 Jahren erhielt der vierfache Goldmedaillen-Gewinner bei paralympischen Sommerspielen zu Beginn seiner Karriere als Behindertensportler Starthilfe von der DFB-Stiftung, nach seinem Karriereende hilft er nun selbst.  Neu im Kuratorium der Stiftung - Wojtek Czyz Weiterlesen >>
23. Oktober 2014

Das reiche Frankfurt braucht nicht an Behinderten sparen

Die Fraktion der Linken im Frankfurter Römer hat sich in einer Haushaltsklausur mit der finanziellen Lage der Stadt beschäftigt. Dabei wurde der schwarz-grüne Magistrat auch wegen seiner drastischen Sparpolitik gegenüber behinderten Menschen kritisiert. DIE LINKE Fraktion im Römer Weiterlesen >>
22. Oktober 2014

Gewerbesteuerpflicht für Blindenführhundeschule

In einem Rechtsstreit darüber, ob der Betrieb einer Blindenführhundeschule einen Gewerbebetrieb im Sinne des § 2 Abs. 1 des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) darstellt, hat das Finanzgericht Münster hat am 12. September 2014 entschieden, dass der Gewinn aus dem Betrieb der Gewerbesteuer unterliegt (4 K 69/14 G). Paragraphen Weiterlesen >>
22. Oktober 2014

Inklusionspreis an fünf Unternehmen verliehen

Arbeitgeber profitieren von der Vielfalt ihrer Beschäftigten - das zeigen die fünf Unternehmen, die gestern in Berlin mit dem "Inklusionspreis 2014" ausgezeichnet wurden. Der vom UnternehmensForum ausgelobte Preis prämiert beispielhaftes Engagement in der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Handicap. In diesem Jahr wurde er gemeinsam mit der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände, der Bundesagentur für Arbeit und der Charta der Vielfalt verliehen. Logo: Inklusionspreis 2014 Weiterlesen >>
22. Oktober 2014

Ausschussanhörung zur Teilhabe Behinderter

Während die Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz derzeit unter Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales die Eckpunkte für ein zukünftiges Bundesteilhabegesetz diskutiert, beschäftigt sich auch der Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages verstärkt mit der Verbesserung der Teilhabe behinderter Menschen. Am 10. November wird von 14:00-15:00 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses über die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen debattiert. Bundestag Besprechungsraum Weiterlesen >>
22. Oktober 2014

Job-Empowerment-Seminar in Mainz

Die Landesarbeitsgemeinsschaft (LAG) Selbsthilfe Behinderter Rheinland Pfalz und das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz (ZsL) veranstalten am 10. November von 10 bis 16:30 Uhr im ZsL Mainz, Rheinallee 79-81 in Mainz, das zweite von vier Empowerment-Trainings zum Thema Arbeitsplatzsuche. Infozeichen Weiterlesen >>
22. Oktober 2014