Hamburger Arbeitsassistenz > Startseite

Berufliche Integration von Menschen mit Behinderung:
Hamburger Arbeitsassistenz

Die Hamburger Arbeitsassistenz ist ein Fachdienst zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung.  Als Mittler zwischen Betrieben und Unternehmen des regionalen Arbeitsmarktes und erwerbslosen Menschen mit Behinderung bieten wir...

Mitteilungen

der Hamburger Arbeitsassistenz

Budget für Arbeit geht 2015 weiter!

Von September 2012 bis zum Dezember 2014 hat die Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Integration (BASFI) das Modellprojekt Budget für Arbeit Hamburg aus Mitteln der Ausgleichsabgabe / Integrationsamt...

Weiterlesen >>

16. Dezember 2014

Start von nueva Hamburg und Bewerbung

Mit der Auftaktveranstaltung von nueva Hamburg am 24. September 2014 können sich für die Ausbildung Interessentinnen und Interessenten bewerben.

Informationen über nueva – Hamburg und das...

Weiterlesen >>

29. September 2014

Nueva startet demnächst auch in Hamburg

Im August wurde in Hamburg die "Gut Gefragt gGmbH" gegründet. Sie wird ab 2016 ca. 8 Evaluator/innen einstellen.

Weiterlesen >>

08. September 2014

Netzwerk B:O verlängert bis 2017

Aufgrund von bundesweit positiven Ergebnissen der „Bundesinitiative Inklusion“ (Handlungsfeld: Schulische Orientierung) hat das Bundesarbeitsministerium 2013 den Bundesländern dafür Mittel für weitere zwei...

Weiterlesen >>

19. Mai 2014


Alle Mitteilungen >>

Nachrichten

von kobinet-nachrichten, aktuelle Nachrichten für die Belange von Menschen mit Behinderung

Aktuelle Nachrichten für Menschen mit Lernschwierigkeiten finden Sie auf der Website www.nachrichtenleicht.de

Alles Einstellungssache

Menschen mit Behinderung haben es nach wie vor schwer, ihren Platz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden. Aber warum ist das so? Dieser Frage geht eine Studie nach, welche die Fachhochschule Kiel im Auftrag des schleswig-holsteinischen Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Prof. Dr. Ulrich Hase, in Angriff genommen hat. Fragezeichen Weiterlesen >>
22. Dezember 2014

Barrierefreie Angebote beim NDR

Mehr Untertitel, mehr Hörfilme, mehr Angebote in der Mediathek und einige ganz neue Projekte: Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat 2014 beim Ausbau der Barrierefreiheit nach eigenen Angaben erneut deutliche Fortschritte erzielt. Im NDR Fernsehen können schwerhörige und gehörlose Menschen mittlerweile durchschnittlich 71 Prozent des Programms mit Untertiteln verfolgen, teilte heute der öffentlich-rechtliche Sender mit. 2012 hatte die Quote der untertitelten Sendungen im NDR Fernsehen noch bei durchschnittlich 42 Prozent gelegen, 2013 waren es 53 Prozent. Die Talkshows am Freitagabend sind seit September 2014 neu im Untertitelangebot. Für blinde und sehbehinderte Menschen hat der NDR 2014 als erste ARD Landesrundfunkanstalt Live-Audiodeskriptionen angeboten. Es wurde ein Leitfaden für die bessere Sprachverständlichkeit im Fernsehen entwickelt. Und in der Mediathek stehen jetzt deutlich mehr Sendungen mit Untertiteln oder Audiodeskription zur Verfügung als 2013. Logo des Senders Weiterlesen >>
21. Dezember 2014

SLANG Radio schaltet ab

Morgen um 10:00 Uhr beginnt die letzte Sendung von SLANG Radio. Präsentiert wird die 111. Ausgabe von "Frequenzfieber". Ab 12:00 Uhr wird auf www.slangradio.de Livemusik aus dem Studio Marburg geliefert: Der Marburger Chor "Liederlich" singt unter der Leitung von Rainer Husel. Um 14:00 Uhr wird das Internet-Radio abgeschaltet. Dann gehen 5 tolle Jahre zu Ende. Sascha Lang & das gesamte Team bedanken sich bei allen Mitwirkenden und ihrer Hörerschaft. Sascha Lang Weiterlesen >>
20. Dezember 2014

Fred der Frosch und eine Schule für alle

"Fred, der Frosch, und eine Schule für alle" ist ein Bilderbuch, das das gesellschaftlich aktuelle Thema der inklusiven Bildung kindgerecht aufgreift. Kinder, ihre Eltern, aber auch Kitagruppen und Grundschulklassen mit ihren Erzieherinnen und Lehrkräften erleben in dem kleinen Frosch einen Protagonisten, der seiner Einschulung in die Schule - wie die meisten Kinder - ambivalent gegenübersteht. Buchcover Fred der Frosch Weiterlesen >>
19. Dezember 2014

Teilhaberecht - dominierendes Thema

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen hat in einem Rückblick auf ihr erstes Jahr in diesem Amt das Teilhaberecht als dominierendes Thema bekräftigt. "In nahezu allen Gesprächen und Veranstaltungen war in diesem Jahr vor allem die große Teilhaberechtsreform das dominierende Thema. Diese im Koalitionsvertrag versprochene Reform der Eingliederungshilfe wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorangetrieben und soll 2017 in Kraft treten", betonte Verena Bentele heute in ihrem Inklusionsnewsletter. Verena Bentele Weiterlesen >>
18. Dezember 2014

Im Süden Thailands angekommen

Die Reisefreaks Hans Kreiter und Martin Schuth sind auf ihrer im November gestarteten Thailand-Tour inzwischen auf Koh Phangan gelandet, der Trauminsel für viele Urlauber im Süden. "Was mich mächtig beeindruckt hat, dass alle Flughäfen, die wir bis jetzt angeflogen haben, bestens für Rollstuhlfahrer ausgelegt sind", mailte Kreiter an kobinet. Bei der Suche nach geeigneter Unterkunft im nördlichen Mae Hong Son gab's auch Probleme, die mit Hilfe der beiden thailändischen Reisebegleiterinnen gelöst werden konnten. Kreiter und Schuth mit Reisebegleiterinnen Weiterlesen >>
18. Dezember 2014

Eltern legen Gesetzentwurf vor

Der Verein Miteinander Leben Lernen (MLL) hat in Saarbrücken einen Gesetzentwurf für ein inklusives Schul- und Bildungssystem vorgestellt. Der Entwurf wurde gemeinsam mit der Kanzlei Latham & Watkins LLP erarbeitet. Paragraphen Weiterlesen >>
18. Dezember 2014

Gleichstellungsgesetz in Baden-Württemberg

Baden-Württembergs Landtag hat heute den von Sozialministerin Katrin Altpeter eingebrachten Gesetzesentwurf zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (Landesbehindertengleichstellungsgesetz, L-BGG) verabschiedet. Damit kann das neue Gesetz wie geplant am 1. Januar 2015 in Kraft treten. Baden-Württemberg ist Altpeter zufolge das erste Bundesland, das die Stadt- und Landkreise verpflichtet, Behindertenbeauftragte zu bestellen. "Mit dem neuen Gesetz sind wir einen großen Schritt vorangekommen hin zu gleichberechtigter Teilhabe, besserer Barrierefreiheit und zu einer effektiveren Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen. Wir haben jetzt bundesweit eines der modernsten Gleichstellungsgesetze", so die Ministerin. Katrin Altpeter Weiterlesen >>
17. Dezember 2014

Vor neuer Ausgrenzung gewarnt

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes warnt zum Internationalen Tag der Migranten am 18. Dezember davor, dass durch die sogenannten Pegida-Demonstrationen und durch unsachliche Töne in der Debatte über Flüchtlingsunterkünfte mühsam errungene Fortschritte im Zusammenleben gefährdet werden. "Es darf nicht zu einer neuen Welle der Ausgrenzung von Menschen mit Migrationshintergrund kommen", sagte heute deren Leiterin Christine Lüders in Berlin. Studien belegen, dass stereotypisierende Diskussionen in der Öffentlichkeit der Integration von Migranten und Migrantinnen, aber auch bereits lange in Deutschland lebenden Menschen mit familiären Wurzeln im Ausland, massiv schaden. Christine Lüders Weiterlesen >>
17. Dezember 2014

Inklusion im Fokus - Fachtagung in Mainz

"Inklusion im Fokus. Ein Blick auf die Details" lautet der Titel eines Fachtages am 14. Januar in der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz. Bis 19. Dezember ist hierfür noch eine Anmeldung möglich. Infozeichen Weiterlesen >>
17. Dezember 2014