Hamburger Arbeitsassistenz > Startseite

Berufliche Integration von Menschen mit Behinderung:
Hamburger Arbeitsassistenz

Die Hamburger Arbeitsassistenz ist ein Fachdienst zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung.  Als Mittler zwischen Betrieben und Unternehmen des regionalen Arbeitsmarktes und erwerbslosen Menschen mit Behinderung bieten wir...

Mitteilungen

der Hamburger Arbeitsassistenz

Budget für Arbeit geht 2015 weiter!

Von September 2012 bis zum Dezember 2014 hat die Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Integration (BASFI) das Modellprojekt Budget für Arbeit Hamburg aus Mitteln der Ausgleichsabgabe / Integrationsamt...

Weiterlesen >>

16. Dezember 2014

Start von nueva Hamburg und Bewerbung

Mit der Auftaktveranstaltung von nueva Hamburg am 24. September 2014 können sich für die Ausbildung Interessentinnen und Interessenten bewerben.

Informationen über nueva – Hamburg und das...

Weiterlesen >>

29. September 2014

Nueva startet demnächst auch in Hamburg

Im August wurde in Hamburg die "Gut Gefragt gGmbH" gegründet. Sie wird ab 2016 ca. 8 Evaluator/innen einstellen.

Weiterlesen >>

08. September 2014

Netzwerk B:O verlängert bis 2017

Aufgrund von bundesweit positiven Ergebnissen der „Bundesinitiative Inklusion“ (Handlungsfeld: Schulische Orientierung) hat das Bundesarbeitsministerium 2013 den Bundesländern dafür Mittel für weitere zwei...

Weiterlesen >>

19. Mai 2014


Alle Mitteilungen >>

Nachrichten

von kobinet-nachrichten, aktuelle Nachrichten für die Belange von Menschen mit Behinderung

Aktuelle Nachrichten für Menschen mit Lernschwierigkeiten finden Sie auf der Website www.nachrichtenleicht.de

Bahn: Nicht nur die Züge stehen still

Die Schwester unseres Redakteurs Gerhard Bartz brachte ihm aus einem Kurzurlaub besondere Souvenirs mit. Der Zutritt Weiterlesen >>
24. April 2015

Digitale Assistenten im Alltagstest

Ein Hörbericht über eine Veranstaltung in der Berliner Villa Donnersmarck, bei der es um Apps als digitale Assistenten im Alltagstest ging, wurde heute ins Netz gestellt. Wenn der Nutzen mancher Apps mitunter recht fraglich erscheint, unter den mittlerweile über eine Million Miniprogrammen befinden sich welche, die in Kombination mit den Funktionen der mobilen Endgeräte eine echte Alltagserleichterung sein können, gerade wenn man sein Leben mit einer Behinderung lebt. Sehbehinderte Smartphonenutzer brauchen eine Voiceoversoftware, um den glatten Touchscreen überhaupt zu nutzen. Mandy Wolff und Hauke Brandt vom Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein (ABSV) demonstrierten, wie Apps sich über die Sprachausgabe ihrer Mobilgeräte bedienen lassen. Hauke Brandt mit Smartphone Weiterlesen >>
24. April 2015

Empowermentkurs erkundet Bremen

Eine Stadterkundung in Sachen Barrierefreiheit und Inklusion sowie die Auseinandersetzung mit zentralen Themen der Politik von und für behinderte Menschen sind die Schwerpunkte der Empowerment Schulung, die heute Nachmittag in der Jugendherberge Bremen begonnen hat. Empowerment Schulung Bremen Weiterlesen >>
24. April 2015

Teilhabepolitik oberste Pflicht

Vereinte Nationen fordern mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung - Behindertenbeauftragte Verena Bentele: Konsequente Teilhabepolitik ist nicht Kür, sondern oberste Pflicht! Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen gab heute eine Presseerklärung ab zu den vor wenigen Tagen vom UN-Fachausschuss veröffentlichten abschließenden Bemerkungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland. Um die Umsetzung der Empfehlungen weiter voranzutreiben, wird die Behindertenbeauftragte am 24. Juni 2015 gemeinsam mit der Monitoring-Stelle eine Follow-up-Konferenz zu den abschließenden Bemerkungen durchführen. Dort sollen in hochrangiger fachlicher Besetzung die Konsequenzen der UN-Empfehlungen für Politik, Gesetzgebung und Rechtsprechung diskutiert werden. Verena Bentele Weiterlesen >>
24. April 2015

Hilfebedürftigkeit ist keine Störung ...

Mit einem Plädoyer für die professionelle Unterstützung hilfebedürftiger Menschen eröffnete der renommierte Journalist Heribert Prantl die Jahrestagung des Bundesverbandes der Berufsbetreuer/innen e.V. (BdB), die bis um 25. April in Goslar stattfindet. "Ich bin der festen Überzeugung, dass sich darin, wie unsere Gesellschaft mit den alten und sehr alten Menschen umgeht, die Zukunft unserer Gesellschaft entscheidet. Ich glaube nämlich, dass unsere Gesellschaft etwas sehr Wichtiges lernen muss - und dass ganz besonders Berufsbetreuer zu den Lehrern gehören", sagte Prantl, der bei der Süddeutschen Zeitung das Ressort Innenpolitik leitet und seit 2011 Mitglied der Chefredaktion ist. Heribert Prantl auf der BdB-Tagung Weiterlesen >>
24. April 2015

Werben für Tour für gutes Bundesteilhabegesetz

Die gestern in Karlsruhe eröffnete Internationale Fachmesse für Rehabilitation, Therapie und Prävention, hat noch bis Samstag ihre Tore geöffnet. Die Messe ist jedoch nicht nur eine Möglichkeit, sich über die aktuellen Hilfsmittel zu informieren, sondern auch zur Knüpfung von Kontakten. So ist beispielsweise Oliver Straub auf der REHAB Messe unterwegs, um Sponsoren für seine für Anfang September geplante Tour für ein gutes Bundesteilhabegesetz mit dem E-Rollstuhl vom Bodensee nach Berlin zu gewinnen. Oliver Straub Weiterlesen >>
24. April 2015

Runder Tisch Barrierefreiheit in Schleswig-Holstein

Ende 2014 wurde der "Runde Tisches zur Barrierefreiheit für Schleswig-Holstein" gegründet. Hier sollen VertreterInnen unterschiedlicher Verbände und Institutionen ein Forum des Austausches und eine Plattform für effektive Zusammenarbeit finden. Darauf hat Gerda Behrends vom Inklusionsbüro der Lebenshilfe Schleswig-Holstein die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Infozeichen Weiterlesen >>
24. April 2015

Protestaktion: Ohne Moos nix los in Sachen Teilhabe

Das Zentrum selbstbestimmt Leben (ZsL) Stuttgart führt am 5. Mai gemeinsam mit weiteren Organisationen eine Protestaktion unter dem Titel "Ohne Moos nix los - Für ein gutes Bundesteilhabegesetz" auf dem Stuttgarter Schlossplatz durch. Die Kundgebung wird um 10:30 Uhr beginnen. Dabei soll einem Vertreter der baden-württembergischen Landesregierung eine Resolution überreicht werden, die sie auffordert, sich im Bundesrat für die zweckgebundene Verwendung der ursprünglich geplanten Mittel für das Teilhabegesetz einzusetzen. Bundesteilhabegesetz - Was? Wann? Wo Weiterlesen >>
24. April 2015

Weltmeisterschaft im Sledge-Eishockey

Die IPC Sledge-Eishockey Weltmeisterschaft 2015 beginnt am kommenden Wochenende in Buffalo im US-Bundesstaat New York. Die deutsche Nationalmannschaft, amtierender B-Weltmeister, kämpft in der starken Gruppe B zusammen mit Paralympics-Sieger USA, dem Paralympics-Zweiten Russland und dem aktuellen Europameister Italien um den Einzug ins Halbfinale. Webgrafik zur WM im Sledge-Eishockey Weiterlesen >>
23. April 2015

REHAB-Messe eröffnet

Die 18. Internationale Fachmesse für Rehabilitation, Therapie und Prävention wurde heute in Karlsruhe eröffnet. Der Sondergesandte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen und ehemalige ecuadorianische Vizepräsident, Lenín Voltaire Moreno Garcés sowie Gerd Weimer, der Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen in Baden-Württemberg, waren zur Eröffnung der REHAB angereist. Noch bis Samstag können Besucher sich hier zu Themen wie Kinder- und Jugendrehabilitation, Therapie & Praxis, Bauen & Wohnen oder Mobilität & Alltagshilfen informieren. Von links nach rechts: Siegfried Rapp, Honorarkonsul der Botschaft von Ecuador in Baden-Württemberg, Gerd Weimer, Beauftragter der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen in Baden-Württemberg, Gabriele Luczak-Schwarz, Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, Lenín Voltaire Moreno Garcés, Sondergesandter des Generalsekretärs der Vereinten Nationen und ehemaliger Ecuadorianischer Vizepräsident, Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, Raúl Krauthausen, Aktivist für Barrierefreiheit und Autor, sowie Werner Raab, Mitglied des Landtags Baden-Württemberg Weiterlesen >>
23. April 2015