Hamburger Arbeitsassistenz > Aktuelles

Aktuelles

Mitteilungen

der Hamburger Arbeitsassistenz

Netzwerk Berufliche Orientierung (NBO) bis 2019 weiter gesichert

Bis zum Schuljahr 2016/2017 war das Angebot der Unterstützung der beruflichen Orientierung von Schüler_innen mit Behinderung in den Abgangsklassen der Schulen über die Bundesinitiative Inklusion aus...

Weiterlesen >>

06. August 2017

Nueva Ausbildung beendet - Senatorin überreicht die Zertifikate

Elf Personen haben nach zweijähriger Ausbildung als nueva–Evaluator_innen erfolgreich abgeschlossen. In einem Festakt hat die Senatorin Dr. Melanie Leonard am 13. Dezember ihnen die Zertifikate überreicht und...

Weiterlesen >>

22. Dezember 2016

Informationsseminare für Beschäftigte in Werkstätten für behinderte Menschen

Die Hamburger Arbeitsassistenz bietet Anfang 2017 wieder das dreitägige Seminar "Neue Wege finden" an. In diesen Seminaren können sich die Beschäftigten in den Werkstätten für behinderte Menschen...

Weiterlesen >>

01. Dezember 2016

Verlängerung des Netzwerkes B.O: gesichert

Die Arbeit des Netzwerkes B.O: wird fortgesetzt. Die Förderung über die Mittel des Bundesarbeitsministeriums im Rahmen der Bundesinitiative Inklusion wurde (zunächst) verlängert bis zum 31.07.2017. Um den...

Weiterlesen >>

04. August 2016

Erweiterung der Ausbildungsvorbereitung (AV Dual)

Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 wird der Bereich AV Dual der Hamburger Arbeitsassistenz deutlich erweitert: Zukünftig werden in diesem Bereich über 30 Mitarbeiter_innen an unterschiedlichen Berufschulen...

Weiterlesen >>

04. August 2016


Alle Mitteilungen >>

Nachrichten

von kobinet-nachrichten, aktuelle Nachrichten für die Belange von Menschen mit Behinderung

Aktuelle Nachrichten für Menschen mit Lernschwierigkeiten finden Sie auf der Website www.nachrichtenleicht.de

Hilfe muss ankommen

Humanitäre Hilfe muss auch die Schwächsten erreichen - darauf weist Handicap International zum Welttag der Humanitären Hilfe am zum Welttag der humanitären Hilfe am 19. August hin. Die Hilfsorganisation Handicap International darauf aufmerksam, dass Nothilfe auch Menschen erreichen muss, die häufig keinen Zugang zu Hilfsangeboten haben: Menschen mit Behinderung, Ältere, und schwangere Frauen. Logo von... <a href=Weiterlesen >>
17. August 2017

Zwangsbehandlungen in der Psychiatrie

Das Bundesverfassungsgericht hat für Zwangsbehandlungen während einer psychiatrischen Unterbringung strenge Maßstäbe angelegt, berichtet heute der Deutschlandfunk. Die Richter in Karlsruhe gaben einer Patientin aus Mecklenburg-Vorpommern Recht, die sich per Verfassungsbeschwerde gegen ihre medikamentöse Behandlung in der geschlossenen Abteilung eines Klinikums gewehrt hatte. Paragraphenzeichen Weiterlesen >>
16. August 2017

Gehörlosengeld soll in Thüringen kommen

"Was lange währt, wird endlich gut. Ich freue mich, dass auch gehörlose Menschen in Thüringen künftig einen monatlichen Nachteilsausgleich bekommen und somit eine jahrelange Forderung der LINKEN umgesetzt wird“, sagt Karola Stange, behindertenpolitische Sprecherin der LINKE-Landtagsfraktion. Das Gehörlosengeld soll rückwirkend ab dem 1. Juli dieses Jahres gezahlt werden, muss aber noch vom Landtag von Thüringen beschlossen werden. Weiterlesen >>
16. August 2017

Barrierefreiheit: Ja, aber…

"Barrierefreiheit ist wichtig, aber die Interessen der Wirtschaft gehen im Zweifelsfall vor - so lässt sich die Antwort der Bundesregierung auf unsere Kleine Anfrage zu verschiedenen Aspekten der Barrierefreiheit am besten zusammenfassen", erklärte Corinna Rüffer, die Sprecherin für Behindertenpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, nachdem nun die Antwort der Bundesregierung auf die Anfrage vorliegt. Weiterlesen >>
16. August 2017

Lust demokratisieren

Gelebte Sexualität als Menschenrecht und nicht als Privileg – das ist der Ansatz einer Tagung in Berlin. "Die Demokratisierung der Lust" heißt das Thema der 2. Fachtagung von move e.V., die am 23. Oktober im Roten Rathaus unter Schirmherrschaft von Kultursenator Klaus Lederer stattfindet. Das vorläufige Programm steht auf der Webseite der Tagung, erfuhr kobinet heute vom Vorbereitungsteam. Weiterlesen >>
15. August 2017

Parteien antworten auf Fragen

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 11. Nachsorgekongresses haben die Mitglieder der "Arbeitsgemeinschaft Teilhabe, Rehabilitation, Nachsorge und Integration nach Schädelhirnverletzung" Wahlprüfsteine zur Situationsverbesserung der schädelhirnverletzten Menschen an die politischen Parteien formuliert. Die Antworten der Fraktionen sind inzwischen eingegangen und wurden ins Internet eingestellt. Weiterlesen >>
15. August 2017

Graf Fidi bei Feier des Lebens

"Wir feiern das Leben!" So lautet der Titel einer Veranstaltung der Katholischen LandvolkHochschule Oesede am 26. August mit einem inklusivem Konzert für alle, die das Leben feiern wollen. Unterschiedliche Bands und verschiedene Musikrichtungen beweisen, wie bereichernd Vielfalt ist, heißt es in der Ankündigung, auf die der Inklusionsbotschafter Uwe Wypior die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht hat. Mit dabei ist auch Graf Fidi aus Berlin. Weiterlesen >>
15. August 2017

Klage gegen Werkstätten weiterhin Thema

Die Klage des Landes Rheinland-Pfalz gegen alle 36 Werkstätten im Land hat eine Reihe von Reaktionen hervorgerufen. Die Lebenshilfe Trier ärgert sich einem Bericht des Trierischen Volksfreunds zufolge einerseits über die Klage des Landes gegen die Behindertenwerkstätten. Andererseits aber auch nicht. Symbol Paragraf Weiterlesen >>
14. August 2017

Resolution: Inklusion muss weitergehen

Das niedersächsische Forum Artikel 30 fordert angesichts der aktuellen Diskussionen zur Inklusion in einer Resolution: "Kein weiteres Hinhalten behinderter Menschen, Inklusion muss weitergehen!" Der Weg zur inklusiven Gesellschaft vom Sport bis zur Bildung müsse konsequent verfolgt werden. Dafür stehe das Forum Artikel 30 UN-BRK Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport – ein Zusammenschluss von sieben Behindertenverbänden und Organisationen. Weiterlesen >>
14. August 2017

Schulung für Frauenbeauftragte in Bayern

Um zeitnah und flächendeckend Frauenbeauftragte in Einrichtungen der Behindertenhilfe in Bayern einsetzen zu können, bieten die Netzwerkfrauen Bayern im Rahmen eines Projekts einen Schulungskurs für Trainerinnen von Frauenbeauftragten (Multiplikatorinnen) an. Infozeichen Weiterlesen >>
14. August 2017